Projekte

Klebemaschine
UV Klebemaschine
UV Klebemaschine
Aushärtstation UV
Die Produktträger (UV)-Klebemaschine

(UV)-Klebemaschine

  • Label:Handling, Verarbeitung und Zusammenbauen
  • Kunde:Zulieferer Pharmaunternehmen
  • Problem:Das kleben kleinerer Anzahlen Kunststoffkomponenten
  • Ziel:Entwicklung einer Klebemaschine für kleinere Anzahlen

 

Die (UV)-Klebemaschine fügt zwei Kunststoffkomponenten mit Hilfe von (UV)-Klebstoff zusammen. Die Maschine besteht aus einer Klebe- und einer Aushärtstation. Die Klebestation bringt den (UV)-Klebstoff auf die zwei Kunststoffteile auf. Danach kann der Bediener eventuell Komponenten in die Kunststoffteile platzieren, bevor die Kunststoffteile verklebt werden. Anschließend legt der Bediener die Kunststoffteile in die Lade der Aushärtstation. Hier härtet der UV-Klebstoff durch UV-Licht aus.

Die Produktträger lassen sich schnell und einfach in die Stationen einlegen und daraus entnehmen. Innerhalb weniger Sekunden wechselt der Bediener die Produktträger und ein neuer Satz Komponenten oder ein anderes Format kann geklebt werden. Diese Maschine eignet sich für „High Mix Low Volume“-Montage von Medizinprodukten bzw. verschiedene Formate und kleine Volumen wie etwa klinische Studien oder den Verkaufsstart von Medizinprodukten. Bei Erhöhung der Produktion können Teile vom Engineering bei einer weiteren Automatisierung der Maschine erneut bearbeitet werden. GTE-Engineerung steht Ihnen aktiv zur Seite und lässt die Automatisierung mit Ihren Ansprüchen mitwachsen.

Vorgehensweise

Der Bediener rastet die Kunststoffteile in die Produktträger ein, die mit einem Drehpunkt versehen sind. Der Produktträger mit den Kunststoffteilen wird in die Klebestation eingesetzt. Anschließend bringt der Kleberoboter den (UV) Klebstoff nach einem festen Muster auf. Nach Aufbringung des (UV)-Klebstoffs entnimmt der Bediener den Produktträger aus der Klebestation und klappt den Produktträger zu, damit die Teile genau aufeinander positioniert werden. Anschließend platziert der Bediener den Produktträger in die Aushärtstation. Die UV-Lampe sorgt für das Aushärten des UV-Klebstoffs mit zuvor eingestellter Zeit und Intensität. Während des Härtens werden die Teile mit einer festen Kraft gegeneinander gedrückt. Nach Abschluss des Aushärtens öffnet der Bediener die Lade und entnimmt Produktträger und Produkt. Die Teile sind nun verklebt und bilden das Endprodukt.

 

Mark van den Munckhof

Wenden Sie sich an den Ingenieur